Berlinische Galerie: Führung in DGS

Berlinische Galerie
Berlinische Galerie - Logo

Jeanne Mammen

Jeanne Mammen. Die Beobachterin
Jeanne Mammen (1890-1976) ist eine der sperrigsten und schillerndsten Figuren der jüngeren Kunstgeschichte.
Die scharfsinnige Beobachterin porträtierte glamouröse Zeitgenossen, das frivole Nachtleben oder Figuren am Rande der Gesellschaft: unverwechselbare Ikonen der „Goldenen Zwanziger“. Nach 1945 wurde ihr Werk abstrakt. Die Retrospektive zeigt 170 Arbeiten aus über 60 Jahren.

Führung in Deutsche Gebärdensprache (DGS)

Wochenendführung am Sonntag, 10. Dezember 2017, 15.00 Uhr
(ohne Anmeldung, im Museumseintritt enthalten)

Mehr Infos siehe PDF

BERLINISCHE GALERIE
Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur
Stiftung Öffentlichen Rechts

Alte Jakobstraße 124–128
10969 Berlin

www.berlinischegalerie.de



Das könnte auch interessant sein:

65.Jubiliäumsfeier Am kommenden Dienstag, den 26.9.2017 ab 16.30 Uhr findet die 65.Jubiliäumsfeier von GVB statt. Wir wollen eine kleine Feierstunde mit kleinem Über...
Kinofilm: „A Silent Voice“ Kinofilm: „A Silent Voice" am 26.9. Einlass ab 19 Uhr Podiumsdiskussion mit Dialogregisseurin Birte Baumgart und Gebärdensprachdolmetscherin ab ...
Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl 2017 Deutscher Gehörlosen-Bund e.V. Interessenvertretung der Gehörlosen und anderer Menschen mit Hörbehinderung in Deutschland Pod...
zurück