Eröffnungsfeier jubel³

„Gemeinsam sind wir stark“. Das Motto beschreibt die Stimmung der Eröffnungsfeier des frischgegründeten Jugenverein jubel³ perfekt. Ob klein oder groß, schwerhörig, CI TrägerIn, taub oder hörend, an die 150 Personen waren dabei und feierten mit. Ebenso bunt gemischt war das Programm, welches im Zirkus Cabuwazi präsentiert wurde.
Der Auftakt machte ein Film, der das Motto „Gemeinsam sind wir stark“ hervorhebt und sicherlich vielen unter die Haut ging.  Gleich anschließend richtete Thomas Zander vom Gehörlosenverband Berlin das Grußwort an den neuen Verein und für die Deutsche Gehörlose Jugend per Videofilm Benedikt J. Feldmann direkt aus Indien . Danach begrüßten die Vorsitzende Martin Zierold und Ludwig Herb das Publikum. Sie berichteten über die Ziele und Struktur des Vereins. Auch die Abkürzung jubel³ wurde erläutert: „Jugend Berlin lacht, lernt, lebt mit Gebärdensprache“.  
Anschließend führte Jan Sell durch das bunte Programm aus Theater und Gebärdensprachpoesie. Einen Höhepunkt bildete die Podiumsdiskussion, in der rege über die Zukunft der taube Jugendlichen diskutiert wurde. Zum Abschluss wurde das Ergebnis des Logowettbewerbs präsentiert. Der Preis, eine Skultpur der Hand in Faustform, wurde der Siegerin überreicht. Als Ausklang wurde ein gemütliches Lagerfeuer auf dem Zirkusplatz entfacht.

Mehr und mit Fotos erfahren Sie in der kommenden Ausgabe „Im Bilde“



Das könnte auch interessant sein:

Neuer jubel3 Vorstand Am 11. Februar fand vor der jubel3-Mitgliederversammlung nachmittags noch ein Workshop zum Thema "Gender in der Vereinsarbeit" statt, welcher von Miri...
Straßenfest 2009 Am Samstag, 26. September 2009 war der Welttag der Gehörlosen, wie jedes Jahr gab es wieder das traditionelle und beliebte Straßenfest am Gehörlo...
Memoriam Gunter Trube Am 4. September organisierte der GVB eine Gedenkveranstaltung für Gunter Trube. Zahlreiche taube und hörende Personen fanden sich ein und mit einem Ke...
Stolpersteine "Stolpersteine zur Erinnerung an die vergessenen gehörlose jüdische Nazi-Opfer, die von REGEDE ausgeschlossen wurden" Dies war Thema der Veranstaltun...
zurück